Posted by: Carlos Tome & filed under IMI Grundsteuer.

 

Zu Wohnzwecken vermietete Gebäude sind über einen Zeitraum von 3 Jahren steuerbefreit: entgeltlich wieder errichtete, erweiterte, verbesserte oder erworbene Gebäude (oder Teile davon) im Falle der ersten Übertragung bezüglich des zu Wohnzwecken vermieteten Teils, wenn die Vermietung innerhalb von 6 Monaten nach Erwerb oder Fertigstellung erfolgt. Die Befreiung beginnt mit Abschluss des ersten Mietvertrags.

 

Auch bei verbesserten oder erweiterten Gebäuden: die Befreiung bezieht sich lediglich auf den Einheitswert, der auf den Zuwachs entfällt, der aus der Erweiterung oder der Verbesserung herrührt, wobei der Gesamtwert des Gebäudes nach der durch die Veränderung eingetretenen Erhöhung zu berücksichtigen ist.

 

Die Befreiung wird durch den Leiter des Finanzamts, in dessen Zuständigkeitsbereich die Wohnung liegt, gewährt auf Antrag und Vorlage der Nachweise durch den Steuerpflichtigen innerhalb von 60 Tagen nach Abschluss des Mietvertrags.

 

Die Befreiung kann einem Steuerpflichtigen für sämtliche zu Wohnzwecken bestimmten Gebäude oder Wohnungen gewährt werden.

This post is also available in: Português English Français